06/08/2014

von UNI Kassel

Aktuell: PAUL-Unterstützung für den Balkan

Überschwemmungskatastrophe: 110 PAULs sind auf dem Weg die Balkanregion.

Seit vergangenem Montag sind 110 PAULs auf dem Weg in die von der Überschwemmungskatastrophe heimgesuchte Balkanregion, konkret in die Regionen um Sarajevo und Belgrad. Der Transport, die Betreuung und Vor-Ort-Verteilung erfolgt durch HELP - Hilfe zur Selbsthilfe e.V., Bonn. Alle PAULs stammen aus dem Lager des Medikamentenhilfswerkes action medeor e.V. in Tönisvorst und wurden finanziert vom Hilfswerk der Deutschen Lions, Wiesbaden (100 Stück) sowie aus dem Spendenaufkommen des Fachgebiets Siedlungswasserwirtschaft der Universität Kassel zusammen mit dem World University Service (10 Stück). Schätzungsweise 40.000 Betroffene können auf diese Weise mit trinkbarem Wasser versorgt werden.

 

Weitere Neuigkeiten finden Sie hier